Startseite » Gardinenzubehoer » Gardinenstangen
Gardinenstangen

Gardinenstangen

Gardinenstange ohne bohren anbringen?

In Mietwohnungen wird das Anbohren der Wände häufig nicht gerne gesehen, weshalb sich Gardinenstangen, die ohne Bohrungen und Schrauben befestigt werden können, besser eignen. Eine beliebte Lösung ist daher die sogenannte Spannstange, welche eine schnelle Anbringung unterstützt.

Mit ein paar Drehbewegungen lässt sich eine Spannstange sogar überaus fest einklemmen. Um eine Spannstange anbringen zu können, muss jedoch ein Tür- oder Fensterrahmen vorhanden sein. Für längere Vorhänge bei Fenstern mit Fensterbank müssen die Halter für die Gardinenstange an der Wand angebracht werden. Je nach Design, kann sich die Gardinenstange direkt unter der Decke befinden oder nur ein kleines Stück oberhalb des Fensterrahmens.

Statt mit Schrauben, haften Gardinenhalter auch mit Zweikomponentenklebern, die nach Anweisung des Herstellers verwendet werden sollten. Vor dem Gebrauch eines solchen kraftvollen Montageklebers ist die Gardinenstange samt Halter zu positionieren, damit die Stellen, auf die die Halter gesetzt werden, bestimmt werden können. Am besten wird auch noch mit einer Wasserwaage die Ausrichtung der Gardinenstange kontrolliert.

Damit der Kleber hält, muss der Untergrund absolut glatt, fest sowie staub- und fettfrei frei sein. Die Rückseiten der Gardinenhalter werden mit dem Montagekleber versehen und anschließend kräftig an die Wand gedrückt. Diese Spezialkleber, die 24 Stunden trocknen müssen, reizen die Augen und die Haut, weshalb sich äußerste Sorgfalt empfiehlt. Kontakt mit den Fingern ist unbedingt zu vermeiden, denn der Kleber haftet auch auf der Haut.

Gardinenstange Edelstahl

Bezüglich der Materialien für Gardinenstangen stehen unterschiedliche Ausführungen zur Verfügung. Für den Landhausstil erhält zumeist Holz oder Schmiedeeisen den Vorzug. In modernen Wohnungen wirkt Edelstahl sehr gut. Das Ambiente erhält einen frischen Schick, insbesondere wenn im Raum noch andere Elemente aus Edelstahl vorhanden sind. Edelstahl überzeugt mit Langlebigkeit, Robustheit und einfacher Reinigung. Aufgrund der Temperaturbeständigkeit sind keine Verformungen aufgrund von Hitze oder Kälte möglich.

Bezüglich der Pflege reicht das gelegentliche Abwischen mit klarem Wasser, um Staub zu entfernen. Um den Glanz auf Dauer zu erhalten, empfiehlt sich ab und zu die Verwendung eines Edelstahlreinigers. Wem glänzender Edelstahl weniger zusagt, kann sich für die matt erscheinende gebürstete Ausführung entscheiden. Anders als Eisen, setzt Edelstahl auch nach vielen Jahren keinen Rost an. Weil es sich in der Regel um Rohre handelt, die es in verschiedenen Durchmessern gibt, hält sich das Gewicht einer Gardinenstange aus Edelstahl in Grenzen.

Damit alles optisch zusammenpasst, sind die Wandhalter und die Zierspitzen ebenfalls aus Edelstahl gefertigt, es sei denn, es handelt sich um einen Materialmix, der zumeist bei den Zierspitzen zum Tragen kommt. Scheibengardinenstangen aus Edelstahl sind Spannstangen oder eine Kombination mit Klemmträgern, damit der Fensterrahmen nicht angebohrt werden muss. Für Klebehalter stellt die sommerliche Hitze manchmal ein Problem dar, wenn die Klebeflächen ihre Haftung verlieren.

Die Top 3 der Gardinenstangen im Onlineshop Nr.1

AngebotBestseller Nr. 1
tesa Powerstrips LARGE / Doppelseitige Klebestreifen zur Montage von Gegenständen bis 2kg - wieder ablösbar und mehrfach verwendbar / 1 x 10 Strips
  • Vielseitig einsetzbar: Ob im Haushalt, am Arbeitsplatz oder unterwegs: Die tesa Strips halten, was sie versprechen - nämlich Gegenstände bis zu 2 kg auf fast allen Oberflächen*
  • Zuverlässiger Halt: Beidseitiges Klebeband von tesa bietet festen Halt / Halter für Holz, Tapete, Fliesen u.v.m.* / Die Oberflächen sollten glatt und ausreichend fest sein
  • Einfache Anwendung: Klebestreifen auf gereinigter Oberfläche anbringen und mit dem zu befestigenden Gegenstand 5 Sekunden lang fest andrücken / Ganz ohne Bohren und Hämmern
  • Rückstandloses Entfernen: Einfach am tesa Tape ziehen: Durch die Dehnung lösen sie sich von der Oberfläche, ohne klebrige Rückstände zu hinterlassen oder die Oberfläche zu beschädigen
  • Lieferumfang: 1 x 10 Powerstrips Large von tesa / 20x50x0,8 mm / Doppelseitiges Klebeband zum Befestigen auf fast allen Untergründen (*s. Produktbeschreibung)
Bestseller Nr. 2
Gardinenröllchen -gleiter Innenlauf mit Faltenhaken 100 Stück
  • Innenlauf Gardinenröllchen 100 Stück
  • Kunstoffgleiter für Innenlaufschienen 8mm
AngebotBestseller Nr. 3
tesa Powerstrips Vario-Gardinenhaken / Selbstklebende Gardinenhaken von tesa - wieder ablösbar und mehrfach verwendbar / Bis 1 kg Belastung / 1 x 4 Stück
  • Intelligente Lösung: Die tesa Haken eignen sich ideal zum Befestigen von Gardinen - Halterungen für alle handelsüblichen Gardinenstangen in verschiedenen Größen
  • Zuverlässiger Halt: Die Power Strips von tesa bietet festen Halt für Gegenstände bis 1 kg für Holz, Tapete, Fliesen, u.v.m.* / Die Oberfläche sollte glatt und ausreichend fest sein
  • Einfache Anwendung: Gardinenstangen-Halterung auf gereinigter Oberfläche anbringen und 5 Sekunden lang fest andrücken / Ordentliche Optik ohne Bohren und Hämmern
  • Rückstandloses Entfernen: Die Klebevorrichtungen lassen sich ohne Rückstände oder Oberflächenbeschädigung ablösen / In Kombination mit den Powerstrips Small sind die Haken sogar wiederverwendbar
  • Lieferumfang: 1 x 4 tesa Powerstrips Vario Haken / Klebestreifen und Gardinenhalter zum Einhängen in Weiß von tesa / Hält auf fast allen Untergründen (*s. Produktbeschreibung)

Gardinenstange nach Maß

Gardinenstangen aus Holz lassen sich verhältnismäßig einfach mit Hilfe einer Säge auf ein bestimmtes Maß kürzen, wenn die Stange in der nächst höheren Standardlänge gekauft wurde. Bei Aluminiumprofilen stellt das Anpassen nach Maß mit geeignetem Werkzeug und etwas handwerklichem Geschick normalerweise auch kein größeres Problem dar. Schwieriger wird es dagegen bei Gardinenstangen aus Edelstahl oder aus Eisen bzw. Schmiedeeisen, wenn die vorgesehene Länge keiner Standardgröße entspricht. In diesen Fällen empfiehlt es sich, Gardinenstangen nach Maß anfertigen zu lassen.

Gardinenfachgeschäfte oder Kaufhäuser für Heimtextilien nehmen Aufträge für Gardinenstangen nach Maß entgegen, die nach den persönlichen Vorgaben angefertigt werden. Doch auch im Versandhandel ist die Bestellung von Gardinenstangen nach Maß möglich. Angegeben werden muss stets das Stangenmaß, so dass die beiden Seitenüberstände für das fertige Gardinenstangensystem noch hinzukommen. Für Maßartikel ist zumeist eine Mindestlänge der Gardinenstange von 100 cm üblich. Wer sich bezüglich der idealen Länge nicht ganz sicher ist, kann sich an die betriebsinterne Einrichtungsberatung wenden.

Namhafte Versandhäuser bieten diesen Service kostenfrei an. Es gibt auch zahlreiche Gardinen Online-Shops, die Gardinenstangen nach Maß liefern. Bei zweiläufigen Produkten werden natürlich beide Stangen in der gewünschten Größe zugeschnitten. Das Abmessen der idealen Länge sollte mit größter Sorgfalt geschehen, weil Maßartikel für gewöhnlich vom Umtausch ausgeschlossen sind.

Welche Gardinenstange für Schiebegardinen?

Schiebegardinen zählen derzeit zu den aktuellen Wohntrends. Sie eignen sich vor allem für große Fenster und für Fensteranlagen mit integrierter Tür zum Balkon oder auf die Terrasse. Schiebegardinen dienen aber auch als Raumteiler, um verschiedene Areale optisch voneinander zu trennen, wie etwa den Schlaf- vom Wohnbereich in einem Einzimmerappartement.

Für Schiebegardinen bedarf es spezielle Gardinenstangen, die je nach System an der Decke oder an der Wand befestigt werden. Es handelt sich dabei um keine Rohre, es sind also gar keine Stangen, sondern Schienenprofile mit Laufschienen, meist hergestellt aus stranggepresstem Aluminium. Als Varianten stehen eloxierte Ausführungen oder Pulverbeschichtungen unter Verwendung von  RAL-Farben zur Verfügung. Der Handel bietet Flächenvorhangsysteme mit 2-, 3-, 4- und 5-Lauf-Systemen an. Das Verschieben der Flächenvorhänge erfolgt per Schnurzug oder mit Hilfe eines Schleuderstabs.

Ein Set für eine Schiebegardine umfasst die Flächenvorhangschiene in der gewünschten Länge, 2 Endkappen, mehrere Paneelwaagen mit Klettbandsystem, an das die Paneelen angebracht werden, sowie Beschwerungsprofile zum Einfügen in den unteren Saum. Es empfiehlt sich eine Überlappung der einzelnen Paneelwaagen von 5 cm. Bei einer Paneelwaagenbreite von 60 cm ergibt somit ein 5-Laufsystem eine Gesamtlänge von 280 cm unter Zugrundelegung von 4 x 5 cm = 20 cm Überlappung, die von 300 cm abgezogen werden.

Wie lang muss eine Gardinenstange sein?

Die Länge einer Gardinenstange orientiert sich an den örtlichen Begebenheiten und am persönlichen Geschmack. Sie sollte allerdings so lang sein, dass die Gardinen den gesamten Fensterausschnitt bedecken, wobei der Abstand vom Gardinenstangenhalter bis zur Zierspitze an beiden Seiten noch hinzugerechnet werden muss, denn diese Bereiche reichen über die herabhängende Gardine hinaus.

Sind die Halter für eine Scheibengardine auf dem Fensterrahmen angebracht, muss noch die Länge bis zum Halter hinzugezählt werden. Dies entspricht der Entfernung von Halter zu Halter. Als Nischenlösung kann eine Spanngardine auch direkt über dem Fenster innerhalb des Fensterausschnittes montiert werden. Für diese Variante muss allerdings genug Platz vom oberen Fensterabschluss bis zum Fensterausschnitt vorhanden sein, damit sich das Fenster nach Anbringung der Gardinenstange noch problemlos öffnen lässt. Gemessen wird in diesem Fall der Abstand der beiden Stirnwände.

Wenn es keine Gardinenstange in der exakten Länge zu kaufen gibt, besteht bei den meisten Produkten die Möglichkeit zum Kürzen. Wichtig ist auch noch darauf zu achten, ob eventuell zwecks besserem Halt auch noch ein Zwischenträger angebracht werden muss. Bei einer Gardinenstange, die oberhalb des Fensterausschnitts an der Wand befestigt wird, setzt sich das Maß für die Gardinenstange aus Fensterausschnitt plus zweimal Überstand zusammen. Als Überstand werden für gewöhnlich 20 bis 30 cm gewählt.

Wie bringe ich eine Gardinenstange an?

Das Anbringen einer Gardinenstange hängt eng mit ihrem Funktionsprinzip zusammen. Spann- bzw. Teleskopstangen sind lediglich in den Fenster- oder Türrahmen einzuklemmen. Ein paar Drehbewegungen sorgen für die nötige Spannung. Bei Scheibengardinen sind zunächst die Halter zu befestigen. Zur Auswahl stehen Haft- und Klemmhaken, die entweder festgeklebt oder eingehängt bzw. an die Fensterprofile geklemmt werden. Für größere Gardinenstangenhalter, die längere und schwerere Gardinenstangen aufnehmen, bedarf es einer Fixierung mittels Schrauben und Dübeln an der Wand.

Um die exakte Höhe zu bestimmen, empfiehlt es sich, die Gardine mit den Ringen in die Stange einzufädeln und mit den Haltern gegen die Wand zu halten. Eine andere Person kann dann durch die Löcher des Gardinenhalters Markierungen an der Wand anbringen, um zu wissen, wo die Bohrlöcher gesetzt werden müssen.

Vor dem Bohren der Löcher sollte die Wand mit einem Leitungssucher abgetastet werden, um verborgene Wasser- und Stromleitungen aufzuspüren. Erst wenn das Vorhandensein von Leitungen unter dem Putz ausgeschlossen ist, kommt die Bohrmaschine zum Einsatz. Danach werden die Dübel in die Löcher gesetzt, die Halter an die Wand gehalten und die Schrauben fest eingedreht. Die mit der Gardine bestückte Gardinenstange kann anschließend in die Gardinenhalter eingeführt werden. Nun noch die Zierspitzen aufsetzen und die Gardine hängt perfekt.

Artikel kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*